Jugendherbergen und Pensionen in Stralsund

An den Jugendherbergen in und um Stralsund ist genial, dass auf Grund der Verhältnisse vor der Wende der eine oder andere Strandabschnitt und damit der direkte Wasserzugang öffentlichen Einrichtungen erhalten blieb und somit für die Gäste zu Verfügung steht. Gerade die, die etwas außerhalb der Stadt gelegen sind, sind außergewöhnlich idyllisch und bieten damit einiges an Gestaltungsmöglichkeiten für die Freizeit etwa bei Klassenfahrten.
Ein echter Tipp aber ist das Hostel in der Nähe der Hafenbahn, dass seit Juli 2008 eröffnet ist und in allen Richtungen eine wunderschöne Aussicht bietet. So kann man von dort aus die Hafenbrücke oder aber das Ozeaneum in der historischen Altstadt sehen und auch schnell erreichen.
Genauso wie die Hansestadt Hotels in Hülle und Fülle bietet, bietet sie auch Pensionen. Vom südöstlichsten Zipfel der Stadt, entlang der Greifswalder Chaussee, erstreckt sich eines der dichtesten Netze an privaten und professionellen Kleinstherbergen die es überhaupt gibt. Auch hier gilt es, wenigstens im Sommer, nach Möglichkeit schon gebucht zu haben bevor man unterwegs ist. Auch wenn sich sicherlich für Einzelpersonen Paare oder kleine Familien immer etwas finden lässt.